kunst*jawohl!

Kunst*jawohl! bietet eine Reihe von kulturellen und künstlerischen Aktivitäten an, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Diese Aktivitäten haben sowohl einen kreativen als auch einen pädagogischen Hintergrund, damit die Kinder und Jugendlichen einerseits unterhalten werden und damit andererseits ein kultureller bzw. künstlerischer Lerneffekt erzielt werden kann. Die Workshops sollen primär in Museen, auf Kunstmessen, in Kindergarten und Schulen angeboten werden. Das Angebot umfasst die Durchführung der Workshops in den Museen selbst und/oder die TrainerInnen können auch direkt in die Kindergärten und Schulen kommen.
Die Workshops umfassen künstlerische Aktivitäten wie Fotographie, Skulptur, Basteln, Keramik, Zeichnen, Malen, Schmuckdesign und Modedesign.

Kunst*jawohl! bietet die folgenden Aktivitäten in den Bereichen Kunstpädagogik, Kunsttherapie und Kunstvermittlung für Kinder und Jugendliche an.

• Trainings
• Fort- und Ausbildung
• Workshops
• Projekte

Wir arbeiten gemeinsam mit
• Schulen
• Jugendeinrichtungen
• Bildungseinrichtungen und Hochschulen
• Städten und Gemeinden
• Vereinen und Verbänden
• Verwaltungen
• Gruppen
• Unternehmen
• Festivals
• Museen
• Kunstmesse

Kunst*jawohl! Museen und Kunstmessen
Kunst*jawohl! schlägt ausgewählten Museen eine Zusammenarbeit bei der Durchführung der Workshops vor. Die Workshops werden von den TrainerInnen von kunst*jawohl! nach den Zielen und Vorstellungen einerseits des Projekts und andererseits auch des Museums konzipiert und durchgeführt. So kann der Workshop auf die jeweils aktuellen Ausstellungen des Museums oder auf die Dauerausstellungen und permanenten Sammlungen ausgerichtet werden.

Sowohl bei den Kunstmessen als auch in den Museen können damit maßgeschneiderte Workshops erarbeitet werden, die zum Beispiel moderne Kunst, zeitgenössisches Kunst oder auch spezifische Werke bestimmter KünstlerInnen thematisieren.

 

 

TrainerInnenpool
Das Trainerteam setzt sich sowohl aus internationalen und Jungen KünstlerInnen zusammen, die Erfahrungen in der Durchführung von Workshops, in Pädagogik und Interkulturalität haben und die in den Bereichen Fotographie, Skulptur, Basteln, Keramik, Zeichnen, Malen, Schmuckdesign und Modedesign arbeiten. Die Workshops können, je nach KünstlerInenn in unterschiedlicher Sprache angeboten werden (z.B. Englisch, Deutsch, Persisch, Arabisch, Türkisch und Spanisch).

Wenn Sie sich für eines der Workshops interessieren, schreiben Sie bitte an: culturalframes@outlook.com

 

Spezialprojekte

Kunst hilft helfen!

Kunst*jawohl! interkulturelle Passagen
kunst*jawohl präsentiert Veranstaltungen im Kontext eines kulturellen Austausches und bietet damit ein ideales Werkzeug, um die Grenzen von Kulturen kreativ zu brechen. So werden Workshops präsentiert, die an Kinder und Jugendliche gerichtet sind, und die in Form von spielerischen und künstlerischen Aktivitäten Themen wie Interkulturalität, Identität und Unterschied auf kultureller, sozialer und religiöser Ebene behandeln. Auf diese Weise soll die soziale und kulturelle Integration gefördert werden. Durch das gemeinsame kreative Handeln setzen wir uns mit unseren eigenen Lebenswelten und den der anderen auseinander.

Gemäß diesen Vorgaben werden in dem Projekt Workshopreihen zu einzelnen Themen entwickelt.

Interkulturelle Passagen im Museum
Multipassage basiert auf dem Ausbildungspotential des Museums. Es fungiert als Ort für interkulturelle Beziehungen und stellt eine wichtige Option als Kulturvermittler und Freizeitangebot dar. Das Projekt fördert das Zusammentreffen, den Austausch und den Dialog zwischen Kulturen, Ethnien und Religionen mit Hilfe des Kulturguts und des kulturellen Gedächtnisses, das die Museen anbieten.

Die Idee ist es, die Stadt Wien mittels persönlicher Kontakte, Reflexion und Analyse in eine interkulturelle Stadt zu verwandeln. Das Museum als soziale Institution wird zu einem Ort, wo dieses Zusammentreffen und der Austausch möglich sind. Diese Initiative fördert den Kontakt zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft, indem sie Vorurteile zerstört und neue Horizonte und Perspektiven eröffnet.

In diesem Rahmen werden Museen ausgewählt, die dieses multikulturelle Potential aufweisen. Bei Museumsführungen wird die Geschichte und der Inhalt der jeweiligen Ausstellung erzählt und erklärt. Außerdem werden interaktive Aktivitäten wie Erzählungen und Erfahrungen der BesucherInnen selbst oder manuelle Aktivitäten je nach Museum (Malen, Zeichnen, Basteln usw.) durchgeführt.

Wenn Sie sich für das Workshop interessieren, schreiben Sie bitte an: culturalframes@outlook.com

 

Spendenkonto
Cultural Frames
IBAN: AT84 2011 1821 1889 7300
BIC: GIBAATWWXXX

Kennwort: Kulturfonds